Change meets Virtual Reality

Als Change Management Beratung suchen wir stets nach neuen Wegen, um gemeinsam mit unseren Kund:innen Veränderungen effektiv und nachhaltig zu gestalten . Change- und Lernreisen, Simulationen und Gamification spielen dabei eine zentrale Rolle.

Unter diesem Vorzeichen haben sich in dieser Woche unsere Kolleg:innen Gunnar Schultze, Michael Kempf, Michael Teubenbacher, Tanja Fischer und Jens Steckler mit Michael Schranner und Lukas Karwan von Lumium GmbH für einen Workshop getroffen, um den Einsatz von Virtual Reality im Change-Kontext zu explorieren.

All jene, die uns kennen, wissen, dass es uns dabei um messbaren Impact in der Veränderungsarbeit geht.


Was steckt dahinter?

Viele unserer Kunden kennen das Problem: Organisatorische Silos vernichten Wert. Positiv gesagt: Effektive übergreifende Zusammenarbeit ist einer der zentralen Schlüssel für erfolgreiche Organisationen. Weniger Einigkeit besteht darüber, wie der notwendige Mindset-Shift vonstattengehen soll.

Bei Lumium GmbH konnten wir den Wert des gezielten Einsatzes von Virtual Reality als Baustein im Change Management am eigenen Leib erfahren.

Hier wird durch spielerisches Eintauchen in die Inhalte und in die Merkmale effektiver Zusammenarbeit ein starker neuronaler Anker gesetzt. Dieser dient in weiterer Folge sowohl als empirischer, als auch gruppendynamischer Referenzpunkt.

Welchen Mehrwert sehen wir?

Neben erwiesenem Kundenimpact in unternehmensweiten Transformationen zeichnet sich ab, dass auch physische Reaktionen die erhöhte Veränderungsbereitschaft durch dieses immersive Format verstärken. Daraus ergibt sich ein starker Stellhebel, um Veränderungen mit der notwendigen initialen Dynamik auszustatten.

Wir freuen uns darauf, mit unserem neuen Partner Lumium unsere Change- sowie Lernreisen zukünftig mit noch mehr messbarem Impact ausgestalten zu können! 🚀

Interesse geweckt? Sprecht uns gerne direkt an oder schreibt eine Mail an! [email protected]